Bundestagswahl 2013 ? Hochverräter durchschaut ?

Fällt die sogenannte Bundestagswahl aus?

Haben Sie auch so das Gefühl, daß im Moment irgendetwas nicht stimmt?
Am 22. 09. 2013 soll die Bundestagswahl stattfinden. Das ist in 42 Tagen. Und was ist davon zu merken? Nichts!

Wo sind die Wahlbenachrichtigungen?
Die gab es in früheren Wahlvorbereitungen bereits Monate vorher, damit man auch die Briefwahldokumente anfordern und rechtzeitig zurücksenden konnte.
Wo sind die Wahlplakate?
In früheren Zeiten waren alle Lichtmasten mit den Konterfeis der Staatsvortäuscher behangen (Hätte es vielleicht eher so sein sollen, daß die Lichtmasten mit den Staatsvortäuschern behangen werden sollten?)

Wo sind die verbalen Schlachten zwischen den Parteibonzen?

Erinnern Sie sich noch an den rauhen Ton zwischen den Parteien, wenn der Wahlkampf losging? Da wurde nicht zimperlich miteinander umgegangen! Und was ist jetzt? Friede, Freude, Eierkuchen. Als Wahlkampfthema gibt es bei den „Grünen“ den Vegiday und so weiter. Viel mehr ist da nicht.Oder hört man einfach nicht mehr hin, weil es uns sowieso nichts angeht, denn wir sind ja nicht das Staatsvolk der Bundesrepublik Deutschland. Die Staatsangehörigkeit zur Bundesrepublik Deutschland wird uns ja seit 1990 vorenthalten.
Oder hat man nun doch in der „Firma“ erkannt, daß die Wahlen nach Art. 38 GG sowieso alle nichtig sind, weil die Abgeordneten nicht in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt werden müssen.
Haben Sie jemals einen Abgeordneten des Bundestages direkt nach diesen Vorgaben der sogenannten Verfassung gewählt???
Was sollte also diesmal anders werden?
Alle Regierungsmitglieder der Bundesrepublik Deutschland sind nach Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom 25. 07. 2012 illegal in ihrem „Amt“
(sieht man einmal davon ab, daß auch die Richter des Bundesverfassungegerichtes illegal im “Amt” sind, denn wer hat diese legal und direkt gewählt)
Wie sollte also auf legalem Wege ein neues Wahlgesetz oder neue Wahlvorgaben entstehen, die nur in der illegalen Regierung abgesegnet werden könnten?
Das war noch nie etwas, das ist nichts und das wird niemals etwas legales werden!
Wir haben zwar keine Kristallkugel aber wir vermuten, daß im Hinblick auf diese Fakten keine Bundestagswahl stattfindet. Wie kann man das durchziehen? Läßt man den Euro crashen, damit man das Chaos nutzen kann, um mit einer Art Ermächtigungsgesetz, was schnell mal von irgendjemandem abgewunken wird, noch irgendwie weitermachen kann? In der Hoffnung, daß man auf Grundlage von Notstandsgesetzen alles durchsetzen kann, was dem Machterhalt dient? Es wäre nicht das erste Mal auf der Welt, daß man sowas durchzieht.
Oder lassen die Finanzoligarchen der BRICS-Staaten, die Amerika finanziell in der Hand haben, Amerika fallen und lösen damit eine Weltwirtschaftskrise aus?
Wer von Ihnen ist darauf vorbereitet?

DWN: „Millionen empörter Menschen müssten auf der Straße sein“

Der Bundestag nickt ab, was in den Hinterzimmern beschlossen wurde: Alles nur, um das politische Projekt Euro zu retten.

Die Ökonomen und Bestseller-Autoren Marc Friedrich und Matthias Weik erklären, dass die Krise in keiner Weise vorüber sei: Die wirtschaftliche Lage in den meisten europäischen Ländern hat sich durch die Krise verschärft. Anstatt wirkungsvolle Gegenmaßnahmen einzuleiten, praktizieren die alten Eliten einen Rechtsbruch nach dem anderen, um ihre Macht zu erhalten. Die Folgen werden die Bürger tragen……

Quelle und weiter: Manipuliert, gelogen, betrogen – Ende der Demokratie: „Millionen .

Dreiste Bande von Mitarbeitern der Firma “Bundestag” erhöht sich den Beuteanteil des erpressten Schutzgeldes (Diäten) um 9,6 Prozent!!!

Es ist mehr als eine Geschmacksfrage, wenn solche Pensionen von Leuten in Anspruch genommen werden, die den Umbau der Sozialsysteme fordern und die Bürger ermahnen, mehr private Vorsorge zu betreiben. Und es passt schlecht zusammen, wenn diejenigen, die eben noch Nebentätigkeiten damit begründet haben, dass sie einen Rückweg in den erlernten Beruf offen halten wollen, nun hohe Pensionen als Entschädigung für den Karriereverzicht rechtfertigen.

Maßlose Selbstversorgung der Politiker.

Entwicklung der Diäten im Bundestag

Entwicklung der Diäten im Bundestag

Geradezu unverschämt ist die „Selbstgenehmigungspraxis” der Politiker mit maßloser “Üppigst-Überversorgung” auf Kosten der Steuerzahler. Und es handelt sich hier nicht gerade um einen kleinen Haufen Politiker sondern das geht bei Landesparlamenten weiter. Bei 1875 Sitze im Landestag, 670 Bundestagssitzen, weiteren 69 Bundesratssitze sind das 2614 Personen. Die können durch Übergangsgelder und Pensionäre, zurückgetretene Minister usw. problemlos auf 10.000 Personen steigen. Wenn jeder von denen rund 5000 Euro monatlich erhält sind das pro Mann und Jahr 60.000 € und pro Jahr für alle rund 600.000.000, also 600 Mio Euro pro Jahr.

Lange Zeit zahlten die Parlamentarier 25 Prozent der Diäten selbst in eine Rentenkasse ein. 1968 haben Abgeordnete ihren Anspruch auf eine Altersversorgung neu geregelt. Die selbstgenehmigte Üppigstüberversorgung unserer Politiker wird seit vielen Jahren kritisiert, selbst in den eigenen Reihen. Korrekturen sind überfällig. Alle Jahre wieder werden Kommissionen eingesetzt. Geändert hat sich nichts.

Während der Normalbürger immer weniger verdient, stecken sich Politiker immer mehr in die Tasche.lohndumpingBundestagspräsident Norbert Lammert will die Diäten für Abgeordnete noch vor der Wahl angehen, damit er den dummen Wählern anschliessend sparsame Politiker verkaufen kann. Er unterstützt die Empfehlungen einer Kommission. Für die armen notleidenden Parlamentarier hieße das: deutlich mehr Geld.

Haben sie das überhaupt verdient? Wohl eher nicht.
Während die Bevölkerung immer mehr Schulden tragen soll, stecken sich Politiker immer mehr in die eigene Tasche.

Genau 8252 Euro verdient ein Abgeordneter pro Monat. Das ist neu, bis Ende 2012 waren es nur 7960 Euro. Die neue Forderung beläuft sich auf mehr als 8700 Euro.

Aber war das schon alles?
Welche Ansprüche Hat ein Bundestagsabgeordneter noch so?
Die Spurensuche hat folgendes ergeben:

Diäten 2013: 8.252 € / Monat (voll zu versteuern, kein 13. Monatsgehalt)
Beiratsentschädigung 409 € / Monat (steuerfrei) für für Ausschuss-Mitglieder
Krankenkassenzuschuss cirka 250 € / Monat
Amtsausstattung 2013: 4.123 € / Monat (steuerfrei)
Büro- und Materialkosten: 1.000 € / Monat (12.000 pro Jahr)

Macht zusammen 14034 € für Reisen, ein bisschen Bürokram und gelegentlich eine Beiratssitzung.

Mitarbeiter: 15.798 € (Arbeitnehmer-Brutto) wird vom Bundestag direkt bezahlt.
Steigt ab August 2013 auf 16.019 €

Weitere Transferleistungen
Innerdeutsche Flüge im Rahmen der Abgeordnetentätigkeit
Netzkarte der Deutschen Bahn (1. Klasse)
Nutzung des Bundestags-Fahrdienstes in Berlin
Mandatsbezogene Fahrtkosten (z.B. ÖPNV, Taxi, Auto)
Altersentschädigung/Pension im ersten Jahr monatlich 2,5%, (206 €) jedes weitere um 2,5% erhöht bis 67,5%
(maximal also 67,5% der Diäten = 5.570€ pro Monat Pensionsgeld)
Übergangsgeld nach dem Mandat bis 1,5 Jahre in Höhe der Diät also 8.252 €
nach 18 Jahren Abgeordnetentätigkeit können sie bereits mit 57 in Pension gehen.

Die Pensionsansprüche belaufen sich auf 67,5 Prozent der Diäten.
67,5 % vom Brutto erhalten Rentner nicht einmal nach 45 Jahren Berufstätigkeit.

Diäten:
Das Amtsgehalt der Bundeskanzlerin liegt derzeit bei 15.832,79 € monatlich. Netto bleiben 9072,43 € übrig.

Mandatsbezogene Ausgaben sind Amtsausstattung:
Hierzu zählen die Miete und Kosten für z.B. ein Bürgerbüro, die Miete und Zusatzkosten für die Zweitwohnung in Berlin, Information der Öffentlichkeit (Druckkosten, Veranstaltungen, Website), weitere Reisekosten (Hotel, Taxi, PKW), Bücher, Zeitungen, Porto, Repräsentationsaufgaben, uvm.

Die Aufwandspauschale ist steuerfrei, ihre Verwendung muss nicht einzeln gegenüber der Bundestagsverwaltung nachgewiesen werden..

Für Mitglieder in den verschiedenen Beiräten gibt es für die Teilnahme an Sitzungen eine zu versteuernde Entschädigung von 409 €.

Büroausstattung
Neben der Kostenpauschale haben alle Abgeordneten Anspruch auf ein eingerichtetes Büro am Sitz des Bundestages in einer Größe von derzeit 54 Quadratmeter für sich und ihre Mitarbeiter einschließlich Kommunikationsgeräte und Möblierung.

Zuschuss zur Krankenversicherung: ca. 250 Euro/Monat (50 % des an der Beitragsbemessungsgrenze der gesetzlichen Krankenkasse ausgerichteten Höchstsatz, „Arbeitgeberanteil“).

Einem Bundestagsabgeordneten stehen (Stand 1.1.2013) 15.798 € (Arbeitnehmer-Brutto) im Monat für die Beschäftigung von Mitarbeiter/-innen in Berlin und im Wahlkreis zur Verfügung. Diese Summe steigt ab dem 1.8.2013 auf 16.019€.
Die Gehälter werden von der Bundestagsverwaltung direkt an die Mitarbeiter gezahlt.

Dienstreisen
Der Deutsche Bundestag stellt bestimmte Leistungen bei Dienstreisen bereit:
Flüge im Rahmen der Abgeordnetentätigkeit (nur innerdeutsch)
Netzkarte Deutsche Bahn (1. Klasse)
Nutzung des Bundestags-Fahrdienstes in Berlin
Weitere mandatsbezogene Fahrtkosten (z.B. ÖPNV, Taxi, Auto) innerhalb des Wahlkreises und zu anderen Veranstaltungen müssen von der steuerfreuen Kostenpauschale beglichen werden.

Bürokostenpauschale
12.000 € im Jahr für Büromaterial, Software, technische Ausstattung, Handy, Internet, Briefpapier, etc. werden bis zu dieser Höhe gegen Einzelnachweise vom Bundestag bezahlt.

Übergangsgeld
Wer als Politiker ausscheidet, fällt weich:
Der Bundespräsident steht mit seinem „Ehrensold“ an der Spitze. Doch auch Abgeordnete und Minister erhalten eine Versorgung, von der Normalbürger nur träumen können.

Abgeordnete, die aus dem Bundestag ausscheiden, erhalten zunächst ein Übergangsgeld. Für jedes Jahr der Mitgliedschaft einen Monat, höchstens eineinhalb Jahre. Andere Einkünfte werden weitgehend angerechnet. Das Übergangsgeld ist so hoch wie die Abgeordnetendiät, derzeit 8.252 € Euro.

Pensionsanspruch:
Bereits nach einem Jahr im Bundestag erwirbt ein Abgeordneter einen Pensionsanspruch von 206 Euro im Monat. Rechnerisch erhält er pro Jahr Bundestagszugehörigkeit 2,5 Prozent der jeweils aktuellen Entschädigungshöhe. Somit ergibt sich nach 27 Jahren ein Maximalanspruch von 67,5 Prozent der Entschädigung bzw. derzeit 5.570 Euro pro Monat.

Beispiel: Die frühere Gesundheitsministerin Ulla Schmidt soll einen Pensionsanspruch in Höhe von 8410 Euro haben.
Steinmeier erhält nach derzeitigem Stand 3560 Euro
Angela Merkel würde, da sie dem Kabinett schon vor Heraufsetzung des Bezugsalters für Ministerbezüge im Jahr 2007 angehörte, bereits jetzt pensionsberechtigt. Ihr würden ab sofort ca. 9570 Euro Rente zustehen.
Helmut Kohl bekommt angeblich ca. 12.800 Euro Ruhegehalt erhalten.

Die Bezüge werden in voller Höhe bis zum Lebensende auch nach dem Ausscheiden unter der Bezeichnung „Ehrensold“ gezahlt.

Versorgungsansprüche von Politikern unter der Annahme, dass sowohl Amt als auch Mandat jetzt aufgegeben werden, beziehungsweise Ansprüche von Ex-Politikern liegen uns derzeit nur von 2005 vor. Vermutlich mit gutem Grund.
Berechnungsgrundlage: Pensionsansprüche aus verschiedenen Ämtern, verheiratet, keine Kinder.
Aus: Spiegel, Jan. 2005 Quelle: Bund der Steuerzahler/Spiegel

Euro: Monatlicher Pensionsanspruch, gerundet
Jahre: Jahre der Einzahlung des Höchstbeitrag in die gesetzliche Rentenkasse

Euro Jahre
12800 233 Kohl CDU Bundeskanzler
11600 210 Eichel SPD Finanzminister
10100 183 Teufel CDU Ministerpräsident B-W
9500 173 Fischer Grüne Außenminister
9100 165 Blüm CDU Arbeitsminister
8900 162 Schröder SPD Bundeskanzler
8900 162 Seehofer CSU Gesundheitsexperte
8800 159 Clement SPD Wirtschaftsminister
8700 158 Lambsdorff FDP Wirtschaftsminister
8000 146 Wieczorek-Zeul SPD Entwicklungshilfeministerin
7600 138 Schily SPD Innenminister
7500 136 Bulmahn SPD Bildungsministerin
7400 135 Schäuble CDU Innenminister
7300 132 Merkel CDU Partei-/Frakt-Vors
6800 123 Struck SPD Verteidigungsminister
6500 118 Nolte CDU Familienministerin

Noch erschreckender ist die Diskrepanz zum Durchschnittsrentner, er müsste, um z.B. die Pensionhöhe Kohls zu erreichen, 490 statt 233 Jahre arbeiten , entsprechend lange bei den übrigen Politikern.

Aber da gibt es ja auch noch:
Nebeneinkünfte von Bundestagsabgeordneten

Die folgende Liste umfasst die 10 Bundestagsabgeordneten mit den höchsten bekannten Nebeneinkünften (von Ende 2009 bis 2011). Aufgrund der nur unvollständigen Transparenz liegen die Nebeneinkünfte mit großer Wahrscheinlichkeit über den angegebenen Werten, da Bundestagsabgeordnete nicht zur vollständigen Offenlegung ihrer Nebeneinkünfte verpflichtet sind. Einkünfte unter 1.000,- € sind gar nicht veröffentlichungspflichtig.

Darüber hinausgehende Einkünfte müssen lediglich den drei Stufen „1.000 bis 3.500,- €“, „3.500 bis 7.000,- €“ und „über 7.000,- €“ zugeordnet werden. Demnach können auch (zahlreiche) weitere Abgeordnete im oben genannten Zeitraum mehr als 50.000,- € aus Nebentätigkeiten erzielt haben.

Peer Steinbrück (SPD) – 1,25 Mio Euro, Einkünfte v.a. durch Vorträge, Aufsichtsratmandat bei ThyssenKrupp

Michael Glos (CSU) – mindestens 546.000 Euro, davon ein Großteil über Beratertätigkeiten

Heinz Riesenhuber (CDU) – mindestens 380.000 Euro, mehrere Aufsichtsratposten, 201.000 Euro durch den Aufsichtsratposten bei der HBM Healthcare Investments AG

Rudolf Henke (CDU) – mindestens 315.000 Euro, Posten in mehreren Versicherungsbeiräten, Vorsitzender des Marburger Bunds

Frank Steffel (CDU) – mindestens 288.000 Euro, hauptsächlich durch den Gewinn der eigenen Unternehmensgruppe

Peter Wichtel (CDU) – mindestens 218.750 Euro, u.a. kaufmännischer Angestellter bei der Fraport AG

Franz-Josef Holzenkamp (CDU) – mindestens 213.000 Euro, u.a. erwirtschaftet als selbstständiger Landwirt

Norbert Schindler (CDU) – mindestens 211.000 Euro, u.a. Aufsichtsrat des Unternehmens CropEnergies

Patrick Döring (FDP) – mindestens 185.400 Euro, u.a. Aufsichtsratsmandat bei der Deutschen Bahn, Vorstand bei der Agila Haustierkrankenversicherung

Michael Fuchs (Koblenz) (CDU) – mindestens 155.500 Euro, v.a. durch Vorträge und Beratertätigkeiten.

Wenn erst nach der Bundestagswahl über die Abgeordneten-Diäten beraten würde, dann entstünde der Verdacht, dass die Abgeordneten „Regelungen für sich selbst beschließen“, so Lammert. Diese “Selbstbedienung” ist offensichtlich gewollt denn die Parlamentarier verhindern eine Verfassungsänderung. Sie wollen über ihre eigenen Gehälter entscheiden und diese Entscheidungen fallen selbstverständlich zu ihren Gunsten aus. ;)

Die einen sollen Sparen, die andere erhöhen sich die Diäten!
Während Arbeitnehmer um 2% kämpfen und Arbeitslose jedes Jahr schlechter gerechnet werden, greifen die Herrn Abgeordneten ungeniert zu.

Der einzige Lichtblick ist die Regelung der Linken von sogenannten Mandatsträgerabgaben, das heisst sie Spenden ihrer Partei ein Teil ihrer Diät, was im Schnitt für den Bundestag rund 1500 € sind. Weitere Gelder spenden sie für caritativen Zwecke. Auch einige Grüne verfahren so. Alle Linken legen ihre Einkünfte auf ihren Webseiten offen.

Quellen: von

www.bundestag.de/bundestag/aufgaben/rechtsgrundlagen/abgges.pdf

www.ulrich-kelber.de/glaesernermdb/

www.steuerzahler.de/Abgeordnetenbezuege/8692c9972i1p525/

de.wikipedia.org/wiki/Mitglied_des_Deutschen_Bundestages

www.n-tv.de/mediathek/bilderserien/politik/Wer-bekommt-wie-viel-Ruhegehalt-article545931.html

www.swr.de/report/presse/-/id=1197424/nid=1197424/did=9187194/iypzyj/

Die zwei Seiten des »Aufschwungs«

Zwischen Re und ung, steht nur noch GIER.

Arbeits- und Sozialrecht: Das ändert sich 2013

Steinbrück für höheres Kanzler-Gehalt
Frankfurt/Main – SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück beklagt, dass das Gehalt des Bundeskanzlers zu niedrig ist. “Ein Bundeskanzler oder eine Bundeskanzlerin verdient in Deutschland zu wenig – gemessen an der Leistung, die sie oder er erbringen muss und im Verhältnis zu anderen Tätigkeiten mit weit weniger Verantwortung und viel größerem Gehalt”, sagte Steinbrück der “Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung” laut Vorabbericht. “Nahezu jeder Sparkassendirektor in Nordrhein-Westfalen verdient mehr als die Kanzlerin.”  Weiterlesen auf msn Nachrichten  gemessen an der Leistung ???? Multikulturelle Überfremdung
Schöngeschriebene Massenarbeitsloßigkeit
Staatliche Überschuldung
Industrieller Ausverkauf
Mediale Verdummung
Antideutsche Umerziehung
Geschichtliche Fälschung
Staatliche Enteignung
Völkischer Werteverlust 
Brot und Spiele: Fußball-Boom mit Milliarden Steuergeldern finanziert
Der deutsche Fußball lebt zu einem Großteil von staatlichen Geldern. Mit der neuen TV-Steuer (früher GEZ) könnten die Vereine nun die Möglichkeit bekommen, sich auf Kosten der Steuerzahler zu entschulden. Damit kündigt sich ein weiterer Bailout für eine systemrelevante Branche an – nämlich die Fußballer. Weiter hier http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/12/27/brot-und-spiele-fussball-boom-mit-milliarden-steuergeldern-finanziert/ ….. usw.usw.usw. gemessen an der Leistung ???? Stasiakte von Peer Steinbrück zum Runterladen> http://peer-steinbrueck.de/scalableImageBlob/107844/data/stasi-akte-stb-data.pdf
https://totoweise.files.wordpress.com/2013/01/re_gier_ung1.jpg?w=640&h=663

Jeder vierte Politiker wäre ohne seine Abgeordnetenbezüge arbeitslos. Denn viele Politiker haben keinen Beruf erlernt. Ausser große Schnautze und Flötenspieler auf dem Synalgogenklo. Behindertenquote,Schwulenquote,Migrationsquote,Alkohol und Drogenquote,Kinderschänderquote usw.usw.usw. Die Besatzer dulden nur Hochverräter,Volksverräter und Kreaturen mit genetischer-Fehlfunktion „B-Wahre“

Wussten Sie, welchen Beruf der bekannte Grünen-Politiker Volker Beck erlernt hat? Der Mann hat nichts gelernt. Er hat jedenfalls keine abgeschlossene Berufsausbildung, wenn man einmal von seinem Engagement für die Schwulenszene absieht. Das ist nicht etwa die Ausnahme, sondern fast schon die Regel bei deutschen Politikern. In einem Land, in dem man selbst zum Angeln einen Angelschein braucht, kann man ja inzwischen mit einem Taxischein sogar Außenminister werden. Denn die einzige Prüfung, die der Politiker Josef Fischer in seinem Leben vor der Politik bestanden hat, war die eines Taxifahrers. Viele offizielle Lebensläufe deutscher Politiker verbergen, dass es sich bei ihnen fast immer um Menschen handelt, die keine Ausbildung haben und somit für ein normales Berufsleben nicht zu gebrauchen sind.
Wie beim Sprichwort: Frechheit siegt

Daniela Wagner, die 56 Jahre alte Frau des grünen Oberbürgermeisters von Darmstadt, sitzt als Abgeordnete im Deutschen Bundestag. Sie hat zehn Jahre lang studiert, aber ihr Studium nicht abgeschlossen. Nicht anders ist es bei der Grünen-Politi-kerin Claudia Roth. Auch sie hat keine Ausbildung. Sie gibt als Beruf »Dramaturgin«
an, obwohl sie nur einmal kurz als »Dramaturgieassistentin« arbeiten durfte. Ihr Theaterstudium hat sie nie abgeschlossen. Nicht anders ist es bei der Grünen-Spitzen-kandidatin Katrin Göring-Eckardt. Sie wird öffentlich gern als angebliche Theologin präsentiert, doch das ist nichts als Hochstapelei. Auch der iranischstämmige Grünen-Politiker Omid Nouripour hat viele Studiengänge angefangen und keinen beendet. Er sitzt heute im Bundestag und wurde dort sogar bis 2008 im offiziellen Lebenslauf als Akademiker geführt, der angeblich gerade seine Doktorarbeit schreibe. Dann flog der Schwindel auf. Geschadet hat es dem Mann offenkundig nicht. Er nennt sich heute »selbstständiger Berater«, weil er einmal in Gießen ein Gewerbe angemeldet hatte.
Der NRW-Abgeordnete Frank Schwabe (SPD) schreibt zu seinem beruflichen Werdegang: »Studium der Volkswirtschaftslehre in Osnabrück und der Landespflege, Geschichte, Politikwissenschaft und Soziologie in Essen«. Dass er nichts davon geschafft hat, verschweigt er seinen Wählern. Er ist Gästebetreuer. Und ein anderer SPD-Abgeord-neter protzt mit einem »Studium der Biologie und der Sozialwissenschaften an der Universität Köln«. Dummerweise hat auch er das alles abgebrochen.
Die Könige der Sprechblasen

Der 39 Jahre alte FDP-Politiker Jan Mücke ist Parlamentarischer Staatssekretär im Bau- und Verkehrsministerium in Berlin. Sein Jurastudium in Dresden hat er hingeschmissen. Die 49 Jahre alte Kathrin Vogler von der Linkspartei kümmerte sich mehr um die Studentenvertretung als um ihr Studium, schaffte den Abschluss in Soziologie bis heute nicht. Und Niels Annen von der SPD ist erfolgloser Langzeitstudent, hat 28 Semester vor sich hin studiert. Als er nach 14 Jahren Studium wenigstens zur Prüfung das Latinum machen sollte, fiel er durch. Die CDU-Politikerin Annette Widmann-Mauz ist heute Parlamentarische Staatssekretärin im Gesundheitsministerium. Sie hat acht Jahre lang Politik- und Rechtswissenschaften an der Universität Tübingen studiert, aber keinen Abschluss vorzuweisen. Sie nennt sich heute »Assistentin«, also eine höfliche Formulierung für Sekretärin. Der Hamburger CDU-Abgeordnete Rüdiger Kruse schaffte sein Studium ebenso wenig wie die CDU-Abgeordneten Stefanie Vogelsang aus Berlin-Neukölln und Thomas Jarzom-bek aus Düsseldorf. Das alles ist nur eine kleine Auflistung von Menschen, die den Job als Politiker dringend brauchen. Wer das alles weiß, der versteht, warum viele Politiker ihre Zeit im Bundes- oder Landtag vor allem dazu nutzen müssen, um sich für die Zeit danach schon mal einen gut dotierten Job zu sichern. Schließlich haben sie weder eine Berufsausbildung noch einen Abschluss vorzuweisen. Und so kommen denn auch Entscheidungen zustande, über welche die Bürger da draußen nur noch den Kopf schütteln können. Man versteht, warum viele Politiker nur Sprechblasen von sich geben und sich an die Fraktionsdisziplin halten, die ihnen das Denken abnimmt. Mitunter kommt es allerdings noch verheerender. So wurde der frühere Koordinator der grünen Bundesarbeitsgemeinschaft Schwule, Päderasten und Transsexuelle (kurz BAG SchwuP), Dieter F. Ullmann, mindestens sechsmal wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern verurteilt. Jene Politiker, die angeblich gegen Kindersex kämpfen, hat das offenkundig nicht gestört. Man spricht in der Öffentlichkeit nur nicht gern darüber. Man hält zusammen…nachzulesen bei Kopp-Exklusiv 30-2013.. Die Liste der Vollpfosten kann hier in der Kommentarfunktion erweitert werden

Hochverrat von deutschen Politikern < hier lesen

Obwohl viele dieser Äußerungen zum Hass gegen ein Volk aufstacheln, sind die in der Judensklavenrepublik BRD strafrechtlich nicht bedenklich. Flaggenpisser und Flaggenrotzer, Hoch und Volksverrat, Meineid. Alles egal, die maßlosen Diäten und Pensionen und Schmiergelder sind sicher.

Die Deutschlandhasser < zum Fremdschämen > Die wahren Feinde der Deutschen .<und pdf lesen > NWO – so wird heute Krieg geführt, gegen Deutsche


Wie mittlerweile Jeder mitbekommen haben dürfte, habt Ihr bei “BRD”-Wahlen ohnehin keinerlei Wahl, diese erinnern eher an billiges, zusehends lächerlicher wirkendes Schmierentheater !!! Frau Merkel u. Herr Schäuble haben ihr Volk und deren Heimat damit an die jüdischen Bänkster verkauft.

Über totoweise

Halt hoch das Haupt was dir auch droht und werde nie zum Knechte. Brich mit den Armen gern dein Brot und wahre deine Rechte! Treib nicht mit heiligen Dingen Spott und ehre fremden Glauben und lass dir deinen Schöpfer und Gott von keinem Zweifler rauben. Sieg oder Spott, folg deinem Gott!
Dieser Beitrag wurde unter Politik und Geschichte abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Bundestagswahl 2013 ? Hochverräter durchschaut ?

  1. Arsenal injustitia schreibt:

    Hat dies auf Arsenal Injustitia (gesammeltes Unrecht) Demokratie und Menschenrechte rebloggt und kommentierte:
    Sie sind das und werden das tun, was wir zulassen und zugelassen haben.
    by Arsenal injustitia

  2. totoweise schreibt:

    Vergoldeter Ruhestand: Sonderrenten für ARD- und ZDF-Mitarbeiter

    Eine Zusatzrente von bis zu 1800 Euro als Bonus zur herkömmlichen, gesetzlichen Rente? Eine Pensionsleistung, die – dermaßen angereichert – ca. 95% bis 105% des letzten Netto-Verdienstes und damit mehrere tausend Euro erzielt?

    Was nach Lotterie-Gewinn klingt, ist in den Anstalten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland (ARD, ZDF und Deutschlandradio) Alltag. Sie sind im Hinblick auf Ruhegehälter „Inseln der Seligen“. Seit Jahrzehnten haben sie für ihre Mitarbeiter ein Rentensystem etabliert, das mit der Arbeitswelt des Normalverdieners, dem trotz jahrzehntelanger sozialversicherungspflichtiger Arbeit Altersarmut drohen kann, kaum noch etwas gemeinsam hat. Denn die Betriebsrenten der Luxussender fallen üppig aus: 18.900 Euro Zusatzrente beziehen ARD-Mitarbeiter im Durchschnitt extra pro Jahr, der Mainzer Sender ZDF – ein Hätschelkind der etablierten Parteipolitik – ist noch spendabler: 21.000 Euro legt das ZDF seinen Mitarbeitern pro Jahr drauf. Trotz zaghaften Reförmchen, die die Rentenbezüge drosselten, bleibt das Modell insgesamt unangetastet.

    22.000 beziehen Sonderrente

    Die Gemeinde der Sender-Senioren, die hohe Betriebsrenten genießen, ist fast 22.000 Köpfe stark. Noch heute fallen viele Mitarbeiter unter die alteingesessene Rentenklausel, beim ZDF sind es 33 %, bei der ARD 60 % und beim anachronistischen Deutschlandradio, dessen Marktanteil im Internetzeitalter verschwindend gering ist, werden 80 % der Mitarbeiter mit üppigen Rentenprivilegien ausgestattet. Irre: Das Spartenradio (krampfhaft politisch-korrekt ausgerichtet) liegt unter der Wahrnehmungsgrenze, der Breite der Bevölkerung ist es völlig unbekannt. Jahrzehntelang hat man es sich in den Elfenbeintürmen der Sender finanziell bequem eingerichtet. Kein Wunder: Jedes Jahr flossen über 7 Milliarden Euro den Sendern zu, so sicher wie Winter auf Sommer folgt. Eine öffentlich-rechtliche Kaste ist entstanden, über deren Renten-Privilegien die Verantwortlichen ungern laut reden.

    Kritik wird ignoriert

    Bis heute beschweigen die Intendanten der Anstalten in Mainz (ZDF) oder Köln (WDR/ARD) – mit durchschnittlich 300.000 Euro Jahressalär selbst absolute Bestverdiener – das lukrative Ausnahmesystem, kritische Presseberichte werden ignoriert. Jeder Versuch, durch rückhaltlose Transparenz eine Gesamtrevision der Kosten zu erreichen und dem Gebührenzahler Gagen, Intendantengehälter, Betriebsrenten und die Kosten für Sendeminuten centgenau offenzulegen, scheiterten.

    Bund der Steuerzahler will Transparenz

    Im Juni 2013 startete der Bund der Steuerzahler einen erneuten Versuch. Er will, dass sich die Senderverantwortlichen endlich ehrlich geben und eine Diskussion über jeden Kostenpunkt zulassen; Einsparpotentiale sollen rückhaltlos erfasst werden. Dass die Politik- und Wirtschaftssendungen von ZDF und ARD das Rentenmodell nicht kritisch unter die Lupe nehmen, versteht sich von selbst. Die beschworene Transparenz macht stets vor der eigenen Türe halt. TV-Fürsten wie Thomas Bellut (Intendant des ZDF) fürchten nicht nur im Hinblick auf die horrenden Gagen der Künstler „Neiddebatten“ – eine bizarre Ansicht, die verdeutlicht, was man von Sehern und Zahlern hält. Die gängige Formel „Sender-Rente plus gesetzliche Rente“ führt derweil zu gigantischen Ausgaben, die die Sender aus dem Topf des Gesamtgebührenertrags nehmen. Durch die seit Januar 2013 in Kraft getretene Gebührenreform, die unabhängig vom Gerätebesitz und tatsächlichen Konsum („Jeder zahlt für immer“) pro „Haushalt“ abkassiert, erwarten die Sender insgeheim ein Finanzplus. 2013 soll erstmals die magische Grenze von 8 Milliarden Euro übersprungen werden.

    500 Millionen für Sonderrenten

    Das satte Plus ist bereits teilweise verplant: Die Pensionsbelastungen werden in der Zukunft drastisch ansteigen. Auf den Punkt gebracht: Mehr Geld für Superrentner, weniger für die TV-Produktionen. Die nackten Zahlen demonstrieren die Abgehobenheit, Verschwendungssucht und den Irrsinn des Verrentungsmodells. Bereits 2008 musten ARD und ZDF für ihre Pensionäre 24 bzw. 30 % mehr Geld zurücklegen. Es geht um hunderte Millionen Euro. Die Mehraufwendungen aller drei Luxusanstalten lagen damals bei bereits ca. 400 Millionen. 2013 sind die Aufwendungen erneut gestiegen, möglicherweise auf mehr als eine halbe Milliarde Euro. Damit fließen bereits bis zu 7 % des Beitragsvolumens in das System der Sonderrenten, das allein von den Gebührenzahlern aufrechterhalten wird. Die Frisörin und der Verkäufer im Einzelhandel, die kaum mehr als 8 Euro Stundenlohn und damit im Alter eine gesetzliche Mini-Rente zu erwarten haben, stehen damit für die Senioren-Sonderrechte der Öffentlich-Rechtlichen finanziell gerade. Immerhin wird ihnen im Alter der hypertrophe Staatsfunk mit seinen Schmonzetten und Wiederholungen erhalten bleiben. Denn die drei Staatsender wollen mit ihrem Renten-Modell und der traditionellen Informationspolitik des Mauerns unverdrossen bis in die ferne Zukunft weiter machen. Es sei denn, die Bürger zwingen die Staatssender zu Transparenz und drastischen Einsparungen.

    Quelle: Unzensuriert

  3. neuesdeutschesreich schreibt:

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

  4. totoweise schreibt:

    Bundestagswahl: Die verschwiegene Wahrheit über Deutschland und Europa
    Die Not kehrt in die kapitalistischen Gesellschaften zurück. Auch Deutschland wird sich in den kommenden Jahren radikal verändern. Die Politik schweigt darüber – nicht nur im Wahlkampf. Darum hat sie allen Grund die Zukunft zu fürchten…

    Vor zwei Jahren schrieb ich, die Europäer seien auf dem Weg in die Knechtschaft. Sie würden Knechte einer Schuldendiktatur. Damals galt eine solche Aussage noch als Ungeheuerlichkeit. Inzwischen hat sich das geändert, denn Europas Schulden sind höher als je zuvor. Griechenland (Foto: Ein Obdachloser in Athen) braucht dringend einen zweiten Schuldenerlass, Portugal ebenfalls. Seit Beginn der angeblichen Rettungs-aktionen hat sich die wirtschaftliche und soziale Lage in beiden Ländern dramatisch verschlechtert.

    Als ich 2011 den Satz von der drohenden Schuldenknechtschaft schrieb, hatte Bundes-kanzlerin Angela Merkel gerade in einem Videopodcast ihre Griechenland-Politik verteidigt und mitgeteilt, sie wolle einfach keinen „unkontrollierten Bankrott eines Landes zulassen“. Was sie meinte, aber nicht offen aussprechen wollte, war: Sie wolle nicht zulassen, dass all die Banken in Frankreich und Deutschland, die Griechenland in verantwortungsloser Art und Weise Milliardenkredite verkauft hatten, für diese Verantwortungslosigkeit bestraft würden. Sie wollte die Banken retten und die Täter schützen, die für ihr Tun mit Millionen schweren Bonuszahlungen auch noch fürstlich belohnt wurden.

    Sklaven politischer Schulden

    Für diese Politik gewannen Merkel und ihr Finanzminister Wolfgang Schäuble die SPD-Troika Peer Steinbrück, Sigmar Gabriel und Frank-Walter Steinmeier, die Grünen-Spitze um Jürgen Trittin, Claudia Roth und Cem Özdemir und natürlich die FDP-Führung von Rainer Brüderle bis hin zu Guido Westerwelle. Gemeinsam gaben sie im Namen des deutschen Steuerzahlers und zu seinen Lasten bereitwillig Garantien in Milliardenhöhe. Sie taten dies, obwohl sie wussten, dass diese Zusagen im Garantiefall nur mit der Auf-nahme neuer Schulden geleistet werden können.

    Sie verpfändeten die volkswirtschaftliche Leistung zukünftiger Generationen. So leicht-sinnig, wie zuvor die deutschen und französischen Banker die Einlagen ihrer Kunden aufs Spiel gesetzt hatten, so unseriös nahmen die Politiker nun die Steuerzahler für dieses ruinöse Verhalten in die Pflicht. Sie degradierten sie auf Jahrzehnte hinaus zu Sklaven ihrer Schuldenpolitik.

    Keinen Cent zurückgelegt

    Gleichzeitig trafen sie weder in Deutschland noch in den bereits überschuldeten Ländern Südeuropas Vorsorge für die soziale und wirtschaftliche Lage der Menschen. In Ab-sprache mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) diktierten sie den Griechen, Portugiesen und Spaniern drakonische Sparprogramme, unter denen die Wirtschaft und die Sozialsysteme kollabierten und einer ganzen Generation junger Leute die Existenz-grundlage entzog.

    Ein Viertel der Menschen im erwerbsfähigen Alter sind ohne Arbeit, bei den jungen Leuten sind es mehr als die Hälfte. Die medizinische Versorgung ist eingeschränkt, die Einkommen derjenigen, die noch Arbeit haben, sinken bei steigender Steuer- und Ab-gabenlast. Mit der unter der Führung Deutschlands betriebenen Krisenpolitik ist die Not in die kapitalistischen Gesellschaften zurückgekehrt.

    Vorerst ist sie nur in Südeuropa spürbar, doch bald schon dürfte sie ihren Weg nach Deutschland finden. Denn dieselben Politiker, die leichtfertig deutsche Garantien für eine katastrophale Krisenstrategie gaben, liefern ihrer Bürger schutzlos den Folgen dieser Politik aus. Obwohl die deutsche Wirtschaft in den vergangen Jahren gut verdiente und der Staat mehr Steuern einnahm als jemals zuvor, haben diese Politiker keinen Cent für die drohenden schweren Zeiten zurückgelegt.

    Alter in Armut

    Übrigens wäre das auch ohne zusätzliche Lasten durch die Krise nötig gewesen. Denn die deutsche Gesellschaft überaltert. In wenigen Jahren wird die Zahl der chronisch Kranken und Pflegebedürftigen doppelt so hoch sein wie heute. Immer weniger Arbeitnehmer müssen dann die steigenden Sozialabgaben finanzieren. Gleichzeitig sollen sie das Milliarden-Loch stopfen, das durch rapide steigende Pensionsleistungen entsteht, für die es keinerlei Rücklagen gibt. Schon das scheint unmöglich, doch jetzt kommen noch die hohen Schulden der Krise hinzu.

    Was heißt das für die Zukunft? Deutschland wird sich radikal verändern. Das heutige Niveau in der medizinischen Versorgung und in der Pflege könnte es für breite Schichten der Gesellschaft nicht mehr geben. Bei der Rente dürften den Deutschen schmerzhafte Kürzungen in Größenordnungen drohen, wie sie die Bürger Südeuropas bereits erfahren.

    Folglich werden auch zukünftige Rentner, die heute noch gut verdienen, ihr Alter in Armut verbringen, wenn es ihnen nicht gelingt, die Rente aufzubessern. Vieles spricht dafür, dass die Beamten, die in zehn Jahren aus dem Dienst ausscheiden, nicht mehr die Pension bekommen werden, die ihnen einst zugesichert wurde.

    Griechische Verhältnisse in Deutschland

    Gleichzeitig werden Steuern und Abgaben sprunghaft steigen, damit der Staat die Schulden der Krise tilgen kann. Insgesamt also sinken die Einkommen und der Lebens-standard spürbar. Unter diesen Bedingungen wird auch die Wirtschaft leiden und so die Situation insgesamt noch einmal verschärfen. Mittelfristig drohen den Deutschen folglich Verhältnisse, unter denen die Menschen in Griechenland und Portugal schon seit zwei Jahren leiden.

    Bis heute hat die Politik die Bundesbürger darauf nicht vorbereitet. Im Wahlkampf spielt die Thematik keine Rolle. Die Bundesregierung und mit ihr die Spitzen von SPD und Grünen verweigern die Verantwortung für das, was sie getan und für das, was sie durch ihr Handeln ausgelöst haben. Sie liefern die Bürger Veränderungen aus, die eine Mehr-heit zu Verlieren machen dürfte und deshalb unkalkulierbare Reaktionen hervorrufen können. In ganz Europa drohen Wohlstandsverlust und eine Zunahme von sozialem Leid.

    Ende im Chaos

    Eine Politik, die sich dieser Entwicklung heute nicht stellt und den Bürgern die Wahrheit verweigert, hat allen Grund die Zukunft zu fürchten. Denn sollte der Euro als Gemein-schaftswährung kollabieren, also unkontrolliert zusammenbrechen, wird es noch schlimmer kommen. Dann dürfte dieses Europa wohl sogar im Chaos enden, das nicht nur die Finanzarchitektur, sondern auch die politischen Strukturen hinwegfegt und Millionen Menschen unvorbereitet in eine Existenz bedrohende Lage stürzt. So etwas kann Kontrollverluste nach sich ziehen, die in einem nicht mehr steuerbaren Konflikt münden. Jahre dürften vergehen, bis eine neue tragfähige Ordnung hergestellt ist.

    Quelle: geolitico.de vom 12.08.2013

  5. totoweise schreibt:

    Erwin Pelzig – Ungültiges Wahlrecht
    Machen wir uns strafbar, wenn wir wählen gehen?

  6. totoweise schreibt:

    Widerspruch für das Recht!!!

    hier dann auch noch der gewünschte LINK der Dich zum Mustertext führt um einen Widerspruch zur Bundestagswahl an die zuständigen Wahlleiter
    absenden zu können.

    Dieser Widerspruch sollte von jedem verantwortungsvollen deutschen Bürger genutzt werden um weiteren Schaden vom deutschen Volk abzuwenden.

    http://arsenalinjustitia.wordpress.com/2013/08/15/mustervorlage-an-die-wahlleiter/

    Aufruf zum JOH-Wahlboykott!
    http://download.staat-germanitien.biz/JOH-Wahlboykott.pdf

    Aufruf- Bundestag illegal!
    http://arsenalinjustitia.wordpress.com/2013/07/21/aufruf-bundestag-illegal/

    Fällt die sogenannte Bundestagswahl aus?
    http://dem-deutschen-volke.blogspot.de/2013/08/fallt-die-sogenannte-bundestagswahl-aus.html

    Bundestagswahlen – Verstoß gegen Artikel 38 Grundgesetz!


    Ungültiges Wahlrecht


    Post an Gauck & Co. zur Nichtigkeit der Bundestagswahl !
    http://dem-deutschen-volke.blogspot.de/2013/08/post-gauck-co-zur-nichtigkeit-der.html

    DEUTSCHLAND STEHT AUCH WEITERHIN UNTER BESATZUNGSRECHT!!!
    VON WEGEN FRIEDENSVERTRAG UND WIEDERVEREINIGUNG…ALLES IST UND WAR IMMER NUR GELOGEN UND DER MICHEL HAT MAL WIEDER NICHTS KAPIERT!!!

  7. totoweise schreibt:

    Stellt die Regierung und Banker vor Gericht
    In der Politik ist es manchmal wie in der Grammatik :

    Ein Fehler, den alle begehen, wird schließlich als Regel anerkannt.
    (Zitat von Andre Malraux)

    Für einen Politiker ist es gefährlich, die Wahrheit zu sagen.
    Die Leute könnten sich daran gewöhnen, die Wahrheit hören zu wollen.
    (Zitat von George Bernard Shaw)

    Video zum Song von Fantareis.

  8. totoweise schreibt:

    Der BRD-Schwindel im Überblick
    Merkel, Schäuble, Gabriel, Bundesverfassungsgericht, Nigel Farage
    und weitere sprechen es aus wie es um unser Land steht.

    Es kann keiner mehr sagen, Sie hätten es uns nicht gesagt.

    Sie sprechen es ganz klar aus!

    Es schleicht sich in unser Bewusstsein ein, damit später beim großen Knall
    niemand sagen kann: “Ich habe das nicht gewusst, warum habt Ihr nichts gesagt?”

  9. totoweise schreibt:

    Gedanken zu den Wahlen – 2013

    Da wir jeden Kritiker dort abholen sollten, wo sein Wissensstand sich befindet, der meint das diese Gesetze hier rechtens sind, wird hier das Thema behandelt sehen.

    § 23 ist am 17.7.1990 seitens des Außenministers Baker gelöscht worden !

    Es wird nicht dadurch wahrer, daß sich eine Regierung, die ungültig gewählt wurde, sich anschl. per Änderungsgesetz vom 9. Mai 2013 als rechtens darstellen will.

  10. totoweise schreibt:

    Die Diätenmastschweine und Hochverräter von CDU/CSU, SPD, FDP,Piratten und Grüne teilen dem Deutschen Volk folgendes mit:

    Wir lügen und betrügen euch
    Wir lassen Gifte in euren Lebensmitteln zu
    Was ihr euch bei Lebensmitteln merken könnt, das könnt ihr euch auch für uns merken: Was drauf steht ist nicht drin, und was drin ist steht nicht drauf. Das gilt auch bei uns Parteien: Verbraucherministerin steht drauf, Verbraucherministerin ist aber nicht drin – Sozialdemokratisch steht drauf, Sozialdemokratisch ist aber nicht drin
    Wir machen nichts was euch helfen könnte
    Wir lassen NUR EUCH in die Sozialkassen einzahlen. Uns Politiker und die Reichen lassen wir außen vor und schützen Besserverdienende mit Vermögensverlustgrenzen, die wir “Beitragsbemessungsgrenzen” genannt haben, damit ihr nicht begreift, was das tatsächlich ist.
    Wir verhökerten eure Stromwirtschaft an die Meistbietenden
    Dadurch bezahlt ihr für Stom heute viel mehr als jemals zuvor
    Wir lassen die Energieriesen die Strompreise nach belieben hochjagen, obwohl viele von euch das schon lange nicht mehr bezahlen können. Das kratzt uns aber nicht
    Es ist uns vollkommen egal, wenn ihr im Winter im Kalten und Dunkeln hockt
    Das selbe haben wir jetzt mit eurem Trinkwasser vor. Das wollen wir jetzt nämlich auch an die Meistbietenden verkaufen, so wie wir auch schon eure Lufthansa und die Bundesbahn verkauft haben.
    Haben wir euch eigentlich jemals gefragt, ob wir euer Eigentum verkaufen dürfen? Nein. Das haben wir natürlich nicht, weil wir nämlich wir sind und ihr viel zu blöd seid um zu begreifen, was wir eigentlich mit euch und eurem Eigentum machen
    Ihr freut euch über 0,5 Prozent Zinsen für eure Sparguthaben – merkt aber gar nicht, dass euer Geld Jahr für Jahr weniger und weniger wert ist, weil die Preissteigerung (Inflation) viel höher ist, als 0,5 Prozent. Man nennt das übrigens Enteignung, aber davon versteht ihr erst recht nichts, weil wir euch über die Medien seit Jahrzehnten systematisch verdummen
    Ihr glaubt, Fußball und andere Unwichtigkeiten im TV sollen euch zu eurer “Unterhaltung” und “Entspannung” dienen. Dann glaubt das mal schön weiter, denn genau das sollt ihr ja glauben, damit wir hinter eurem Rücken machen können was wir wollen, ohne dass ihr etwas davon merkt
    Wir lassen euch bereits für den Regen bezahlen, der auf eure Grundstücke fällt
    Die Luft, die ihr atmet, werden wir auch noch privatisieren und versteuern – und wisst ihr auch warum? Weil man mit systematisch Verblödeten schlicht ALLES machen kann, ohne dass die mal geschlossen aufmucken würden
    Wir unterstützen Verbrecherorganisationen wie RWE, E-ON, EnBW, Vattenfall, GEMA, GEZ, Deutsche Bank und viele mehr, die euch nichts außer Schaden zufügen, statt diese organisierte Abzocke zu verbieten und die Verbrecher einzusperren
    Wir sorgen dafür, dass ihr immer knapp bei Kasse seid
    Wir wollen nicht, dass ihr ein leichtes Leben habt – darum lehnen wir auch ein Bedingungsloses Grundeinkommen für jeden ab, da ihr dann ja nicht mehr ausgebeutet und versklavt werden könntet
    Wir verkaufen euch die sogenannte “Energiewende” als “von euch gewollt”, obwohl die nur von uns gewollt ist, um euch noch tiefer in die Tasche greifen zu können
    Wir verkaufen euch den Weg zurück in ´s Mittelalter als “Fortschritt”
    Wir predigen euch zu sparen, während wir euer Geld und sogar das Geld von Menschen verprassen, die heute noch nicht einmal auf der Welt sind
    Wir erzählen euch, dass mit “Rettungsschirmen” eure Sparguthaben gerettet werden, obwohl damit ausschließlich Banken gerettet werden, die euer Geld schon längst an den Börsen dieser Welt verzockt haben
    Wir erzählen euch von “Stabilitätsmechanismen” (ESM, EFSF, usw.), die angeblich alles “stabilisieren” sollen. In Wirklichkeit errichten wir damit eine kapitalistische Diktatur, auf die sogar Hitler neidisch gewesen wäre
    Wir wollen, dass ihr Angst vor Terroristen habt, um euch von uns, den WAHREN Terroristen abzulenken
    Wir hetzen euch (Arbeitnehmer, Arbeitslose, Hatz IV-Empfänger, Asylanten und Ausländer) gegeneinander auf, so dass ihr die Schuld für eure nicht lebenswerte Situation bei anderen sucht, nicht aber bei uns Politikern, die das zu verantworten haben
    Wir haben die Medien (Zeitung, Fernsehen, Radio) in der Hand und die Medien uns. Dadurch werdet ihr die Wahrheit über diese Medien (wofür ihr auch noch zum Teil freiwillig bezahlt) niemals erfahren.
    Das Internet haben wir leider noch nicht vollständig in der Hand. Allein das ist der Grund, dass es noch freie Medien wie News Top-Aktuell gibt, die euch ärgerlicherweise die Dinge so mitteilen, wie sie wirklich sind.
    Wir labern immer davon, dass wir ”Frieden in Europa” wollen, obwohl wir den Hass der Völker aufeinander schüren
    Wir wissen, dass wir euch unermessliches Leid zufügen. Trotzdem lasst ihr euch von uns befehlen, dass ihr auch weiterhin fleißig für die Reichen in Deutschland arbeiten gehen müsst, damit diese reicher und immer noch reicher werden
    Für deren Reichtum lassen wir euch dann auch nochmal bezahlen, indem wir euch die Zinsen und Dividenden für deren Reichtum erarbeiten lassen
    Wir befehlen euch, eure Häuser wegen angeblicher “Wärmedämmung” mit Styropor einzupacken, damit wir euch über die Mehrwertsteuer kräftig in die Tasche greifen können
    Das haben wir lange (seit etwa 1980) und clever vorbereitet, indem wir euch Klimalügen auftischten, euch mit “Klimakatastrophen” Angst machten und Wissenschaft und Medien die Lüge vom angeblich “menschengemachten Klimawandel” und vom “Treibhausefekt” verbreiten ließen, obwohl schon seit 1909 bewiesen ist, dass es etwas wie einen “Treibhauseffekt” gar nicht gibt. Aber ihr fallt ja dankenswerterweise auf jeden Scheiß rein 🙂
    Und warum fallt ihr auf jeden Scheiß rein? Weil wir euch Tag für Tag, rund um die Uhr verdummen
    Bisher haben wir das nur über die Medien gemacht, doch dann fiel uns auf, dass man eure Kinder doch auch gleich schon in der Schule verdummen kann, statt unnötigerweise darauf zu warten, bis sie unsere Regimemedien konsumieren
    Daher bringen die Lehrer in der Schule heute euren Kindern den Unsinn vom “Treibhauseffekt” bei. Damit züchten wir uns die willigen Zahler von Morgen heran, die erst gar nicht auf die Idee kommen werden Fragen zu stellen, da sie den Unsinn ja schließlich so in der Schule gelernt haben
    Früher verlangten wir, dass ihr nur bis zur Rente ackern müsst (wie dumm von uns) – HEUTE haben wir es so arrangiert, dass ihr von euren Renten nicht mehr leben könnt, so dass ihr so lange arbeiten müsst, bis ihr tot umfallt
    Natürlich tun wir so, als ob wir mit all dem überhaupt nicht einverstanden wären , obwohl wir es waren, die dafür gesorgt haben
    Wir strichen alleinerziehenden Müttern, die jeden Cent dringend benötigen, ihre monatlichen 300 Euro Elterngeld – auf der anderen Seite bekommt die Millionärsgattin weiterhin 1800 Euro Elterngeld pro Monat, die Elterngeld in keinerweise nötig hat.
    Wir sorgen dafür, dass ihr arme Menschen, die von 382 Euro pro Monat überleben müssen (Hartz IV-Empfänger) für Schmarotzer haltet und auf sie schimpft, so dass ihr WAHRE Schmarotzer wie Christian Wulff (ehemaliger Bundespräsident), der fast 20.000 Euro Sozialhilfe pro Monat kassiert, erst gar nicht wahrnehmt
    Damit ihr das nicht wahrnehmt, nennen wir es nicht richtigerweise Sozialhilfe oder Hartz IV, sondern “Ehrensold”
    Ihr Fußvolk müsst euch vor dem, was wir “JobCenter” genannt haben, bis auf die Knochen entblößen – wir lassen euch zwei Mal im Jahr wustweise Anträge ausfüllen und ihr dürft nicht mehr als rund 10.000 Euro besitzen, wenn ihr überhaupt etwas bekommen wollt, obwohl ihr zum Teil euer Leben lang in die Arbeitslosenversicherung einbezahlt habt.
    Christian Wulff musste noch nicht einmal einen einzigen Antrag ausfüllen und erhält trotzdem allein schon pro Monat mehr Geld, als ihr überhaupt besitzen dürft
    Wir lassen seit 50 Jahren Atomkraftwerke zu, obwohl wir wissen, dass ein Super-GAU eines deutschen Atomkraftwerks Millionen von euch gleich töten und unzählbare weitere Millionen über Generationen totkrank machen würde
    Wir sagen euch nichts davon, dass Atomkraftwerke in Wahrheit nur zur Produktion von nuklearen Waffen dienen und dass der dabei entstehende Strom nur ein Abfallprodukt ist, wofür wir euch kräftig bezahlen lassen
    Wir verkaufen euch die Atomkraft als “Brückentechnologie”, obwohl wir schon seit über 20 Jahren günstigen, sauberen Strom aus Wasserkraft von den Norwegern beziehen könnten
    Wir deklarieren höchstes, atomares Risiko in “Restrisiko” um, damit ihr nicht merkt, dass dieses “Restrisiko” euch jeden Tag einen Super-GAU bescheren kann, der Millionen von euch gleicht töten und Deutschland für immer unbewohnbar machen würde
    Ja… so sind wir…. Wir sind eure ”netten Volksvertreter”, die nur euer Bestes wollen: EUER GELD! Der Rest – ALSO IHR – interessiert uns einen Scheiß
    Wir nennen uns “Christliche Union” – wir nennen uns “Liberale”, wir nennen uns “Grüne Umweltschützer” – wir nennen uns “Sozialdemokraten”, damit ihr nicht bemerkt, dass wir korrupte Volksverräter, Lügner, Betrüger und Verbrecher sind, die in Italien MAFIA genannt werden
    Alle vier Jahre lassen wir euch zur Bundestagswahl gehen, damit es so aussieht, als ob wir uns für eure Meinung interessieren würden und damit ihr glaubt, dass ihr in einer Demokratie leben würdet

    Vergesst nicht, uns auch bei der Bundesvolksverarschung 2013 wieder zu wählen, damit wir euch auch weiterhin, belügen, betrügen, versklaven, ausbeuten, abzocken und für genau so dumm verkaufen können wie ihr seid, weil wir euch so dumm gemacht haben.

  11. Peter schreibt:

    Nichtwähler handeln (insbesondere auch gegenüber ihren Kindern) verantwortungsbewusst, beteiligen sich nicht an Verbrechen und vergeben auch keine Persilscheine !!!

    Aus aktuellen Anlass und zur Abwehr weiterer Schäden:
    Nehmt bitte auf k e i n e m Fall an einer Bundestagswahl teil (das gilt auch für jegliche andere „BRD“-Wahlen) !!!

    1)
    Wie mittlerweile J e d e r mitgekommen haben düfte, habt Ihr bei „BRD“-Wahlen ohnehin keine Wahl, diese erinnern eher an billiges Schmierentheater !!!
    Siehe hierzu das doch recht aussagekräftige (und inhaltlich zutreffende) Video unter

    Einer BRD kommt es e i n z i g auf eine hohe Wahlbeteiligung an, damit dessen Vertreter via dieser Beteiligung ihre Scheinlegitimität erzeugen können !!!
    Wenn Ihr im „BRD“-Wählerverzeichnis des jeweiligen Wahllokales eingetragen seid (also dem „BRD“-Regime den erwarteten Bärendienst erwiesen habt und in dessen Fettnäpfchen getreten seid) ist es völlig egal, was Ihr mit Euren Wahlzettel macht (allles oder nichts ankreuzen, zerreissen, usw., es ist zu spät und spielt keine Rolle mehr) !!!
    Wenn bei „BRD“-Wahlen die Wahlbeteiligung unter 50% fällt (je weiter darunter, desto besser) haben „BRD“-Vertreter ein echtes (unüberwindliches) Problem !!!

    Um dieses unüberwindliche Problem gar nicht erst aufkommen zu lassen, wird alles unternommen, möglich viele Bürger zu den Wahlurnen zu treiben, damit diese den von ihnen erwarteten Bärendienst erbringen und dem „BRD“-Regime ins Fettnäpfchen treten, sowie damit zugleich den -aus gleich mehreren, jeweils selbstständigen Gründen- nicht handlungsbefugten Vertretern einer „BRD“ eine Scheinlegitimation zu erzeugen, die diese tatsächlich jedoch nicht besitzen !!!

    Um das unüberwindliche -aus einer zu niedrigen Wahlbeteiligung resultierende- Problem zu vermeiden, wird seit vielen Jahren u.v.a. auch die Lüge verbreitet, dass „Stimmen“ von Nichtwählern später auf „BRD“-Parteien verteilt werden, um eben mittels dieser Angstschürung die Bürger zu den Wahlurnen zu treiben und ins „BRD“-Fettnäüfchen treten zu lassen, also analog der Lüge, dass die Erde (doch) eine Scheibe sei !!!

    2)
    Die Tatsachen, dass a) jegliche „BRD“-Partei gem. §37 PartG i.V.m. §54 BGB ein rechtsunfähiger Verein ist, diese Vereine rechtlich also nicht einmal geschäftsfähig sind, sowie insbesondere, dass b) in §37 PartG ein Persilschein für jeglichen Haftungsausschluss für Vertreter dieser Vereine eingebaut ist, was nichts anderes bedeutet, dass
    diese Vereins-Vertreter (also jene Klientel die als Politiker bezeichnet werden will) offensichtlich zu keinem Zeitpunkt je vor hatten und haben, die Interessen des Deutschen Volkes zu vertreten, sondern diesen, durch Vertretung der Interessen Dritter, Schaden zu zu fügen und sich vor der Verantwortung für alle angerichteten Schäden pauschal und grundweg drücken zu wollen, machen es für jeden halbwegs normalen Menschen unmöglich überhaupt an irgendeiner „BRD“-Wahl nochmals teilzunehmen !!!

    3)
    Weiterhin ist auch diese Wahl rechtswidrig und damit illegal !!!
    Zur Rechtswidrigkeit siehe nicht nur die Jahrhunderlüge unter
    http://www.jahrhundertlüge.de/images/stories/buch/DIE%20JAHRHUNDERTL%C3%9CGE%20-%20V9.pdf
    sondern u.v.a. auch das Video unter

    in welchem u.a. dargelegt wird, dass bereits allein schon das „BRD“-Wahlgesetz (BWG bzw. BWahlG, auch via 22. Änderungsgesetz vom 09.05.2013)
    nichtig und rechtsunwirksam ist, was ein „BRD“-Bundesverfassungsgericht sogar ausdrücklich bestätigte !!!
    In dem v.g. Video wird (ab Pos. ca. 5Min) erstmals (obwohl seit 23-Jahren bekannt!) direkt von einem „BRD“-„Volksvertreter“ (hier ein Gysi) zugegeben, dass in Deutschland auch in 2013 weiterhin (im übrigen seit 1945 im wesentlichen unverändert) Besatzungsrecht herrscht, also Deutschland weiterhin besetzt ist und eine BRD der
    Hausbesetzter des Deutschen Staates ist !!!

    4)
    Ohne Rücksicht auf die v.g. (jeder für sich allein schwergewichtigen) Gründe nicht mehr an „BRD“-Wahlen teilzunehmen, ist es schon allein im Interesse Eurer Kinder völlig unverantwortlich jemals noch einmal an irgendeiner „BRD“-Wahl teilzunehmen !!!

    Wie der nachfolge Auszug es eindrucksvoll offenbart, beinhaltet eine „BRD“-Familienpolitk u.a., dass Eure (selbst sogar Klein-)Kinder zu sexuellen Lustobjekten dressiert werden sollen, ferner dass (ebenfalls sogar Klein-)Kinder sexuell missbrucht werden sollen !!!

    Wer so etwas dann noch jemals wählt, hat wahrlich ganz erhebliche Wahrnehmungsstörungen !!!

    Hier der Auszug:
    4a)
    Das „BRD“-Regime ruft zum sexuellen Missbrauch von (selbst sogar Klein-)Kindern auf, gibt dafür sogar noch Anweisungen !!!

    http://www.politaia.org/politik/deutschland/deutschlands-triebtater-wie-die-68er-seit-jahrzehnten-politisch-korrekt-unsere-kinder-missbrauchen/


    –>Urväter der Frühsexualisierung (von der AZK)
    oder (falls bei youtube „plötzlich“ verschwunden) bei eMule runterladen:
    AZK – Urväter der Frühsexualisierung – Wie NWO-Vasallen-Regime zum sexuellen Missbrauch von (selbst sogar Klein-) Kindern auffordern !!!.mp4


    –>Prof. Dr. Michael Voigt – Meinungsmanipulation – was die Massenmedien verschweigen
    –>es werden hier viele hoch interessante Themen (ua auch Aufruf zum Kindesmisssbrauch) abgehandelt !!!
    –>Das Video ist super gut !!!
    oder (falls bei youtube „plötzlich“ verschwunden) bei eMule runterladen:
    Manipulation – Was uns die Massen-Medien verschweigen_(Prof Dr Michael Vogt_AZK_29102011)_(NWO Diktatur Terror) !!!.mp4
    oder nur der Auszug bzgl Kindesmissbrauch:
    BRD 1990 erloschen – Wie “BRD“-Regime Eltern (& Umfeld) zum sexuellen Missbrauch an ihren Kindern auffordert (NWO Kinderschänder) !!!.mp4

    Aus sollen KleinKinder zu sexuellen Lustobjekten dressiert werden:

    –>Wie Kinder (offenbar völlig frech & unverhohlen) zu sexuellen Lustobjekten dressiert werden
    oder (falls bei youtube „plötzlich“ verschwunden) bei eMule runterladen:
    Wie NWO- & “BRD“-Regime bereits im Kindergarten Kinder zu sexuellen Lustobjekten dressiert_(Erziehung_Wichtig für Eltern) !!!.mp4

    4b)
    Hinsichtlich der Tatsache, dass das „BRD“-Regime noch gegen Eltern vorgeht, die sich gegen
    den sexuellen Mißbrauch ihrer Kinder wehren, sei hier dringend empfohlen, endlich aufzuwachen,
    die rosa-rote Brille abzulegen und zu erkennen, um was für eine Klientel es sich bei den Vertretern
    des „BRD“-Regimes handelt !!!

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/eva-herman/staatliche-willkuer-wieder-ist-eine-mehrfache-mutter-in-erzwingungshaft-.html
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/skandal-in-nrw-muetter-in-erzwingungshaft-i-.html;jsessionid=7308AE1F0E102B702F24855A616A157B
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/skandal-in-nrw-muetter-in-erzwingungshaft-ii-.html;jsessionid=7308AE1F0E102B702F24855A616A157B
    oder (falls im Web „plötzlich“ verschwunden) bei eMule die folgende Datei runterladen:
    Wie “BRD“-Regime systematischen sexuellen Missbrauch von Kindern fördert & gegen sich wehrende Eltern vorgeht_(Kinderschänder NWO-Brut) !!!.pdf

    Es sei hier unmissverständlich festzustellen, dass wenn Eltern es nicht zu lassen, dass ihre Kinder (schon im Kindergarten, dann in der Schule)
    zu sexullen Lustobjekten dressiert und gehirngewaschen -ggf. auch sexuell missbraucht- werden, „BRD“-Gerichte offenbar gehalten sind,
    gegen die, die Interessen ihrer Kinder vertretenden Eltern Haft zu verhängen !!!

    4c)
    Wie JEDER unter
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/eva-herman/neuer-wahnsinnsplan-von-ministerin-schroeder-2-prozent-maennliche-kita-erzieher-.html
    selbst nachlesen kann, wollen „BRD“-Vertreter offensichtlich ausdrücklich nachhaltig am sexuellen Missbrauch von (selbst sogar Klein-)Kindern festhalten !!!

    Es ist jetzt offensichtlich der Punkt gekommen, wo jegliche Form des Widerstands zwingend notwendig ist !!!

    4d)
    Neben der zwingenden Notwendigkeit sich zusammenzuschliessen und auf die Strasse zu gehen,
    sei hier, unterhalb von ultimativen Massnahmen, folgendes zu empfehlen:

    Nehmt nie wieder an „BRD“-Wahlen teil !!!
    Es spielt ohnehin keine Rolle, was Ihr wählt, da Ihr bei „BRD“-Wahlen sowieso keine Wahl habt !!!

    Für das „BRD“-Regime, welches seit 1990 ohnehin ohne jegliche Legitimation wirkt
    (gebt bei youtube, eMule, usw „BRD erloschen“ ein, Ihr werdet Euch wundern), ist
    einzig wichtig, dass Ihr das Wahllokal betretet und als Wahlteilnehmer registriert werdet !!!
    Was Ihr dann macht (also die Wahlzettel zerreissen, alles oder nichts ankeuzen) ist egal, da Ihr
    dem „BRD“-Regime mit der blossen Registrierung als Wahlteilnehmer bereits auf dem Leim
    gegangen seid !!!

    Warum?

    Weil das „BRD“-Regime einzig durch den Prozentsatz der Wahlbeteiligung seine Scheinlegitimation
    schöpft !!!

    Was glaubt Ihr, was passiert wenn die Wahlbeteiligung unter 50% liegt (je mehr unter 50%, desto besser)?
    Das „BRD“-Regime kommt in erheblichen (nicht nur Erklärungs-)Notstand !!!

    Wenn z.B. nur 25% Wahlbeteiligung waren, heisst das, dass 75% der Wähler dem „BRD“-Regime eine
    komplette Absage erteilen, was für das Regime tiefgreifende Probleme und Folgen hat !!!

    5)
    Deswegen:
    Fordert bitte auch Euer komplettes Umfeld auf, ebenfalls nie wieder zu „BRD“-Wahlen zugehen !!!
    Fordert Euer Umfeld vor allem auch dazu auf, dass sie dieses einzig richtige Wahlverhalten ebenfalls verbreiten !!!

    Bittet verteilt diese Infos an möglichst v i e l e Bürger, da diese sonst wieder in das „BRD“-Fettnäpfchen treten !!!
    Jeder der an „BRD“-Wahlen teilnimmt schädigt damit (ob unwissend oder wissend spielt keine Rolle) die Interessen aller Bürger !!!

    Wir sitzen ALLE im gleichen Boot, deswegen kopiert diesen Text, setzt ihn überall in das Internet, druckt ihn aus und verteilt ihn, berichtet Euren Umfeld von dessen Inahlt, nur verbreitet dieses Info, es betrifft uns ALLE !!!

  12. Pingback: moin moin ! | Totoweise

  13. Pingback: Deutsche Politiker verdienen 444 Prozent mehr als der Durchschnitt | Totoweise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s