Bombenstimmung – Made in USA


Da bei Bastardjudentube gesperrt, bitte folgenden Link nutzen http://trutube.tv/video/13048/EAV-God-bless-America

Kinderaugen lügen nicht

Kinderaugen lügen nicht

Die USrael Armee kämpft in 74 Staaten

derriere_le_juif-d22c7So etwas ist in der Weltgeschichte einzigartig! Ein einziges Land führt direkt oder indirekt Krieg in 74 Staaten der Welt und hat Stützpunkte auf allen fünf Kontinenten. Damit sind nicht bloss die offenen Schauplätze wie Afghanistan gemeint, sondern auch verdeckte Operationen oder militärische Unterstützung in Afrika, wo die USA militärische Beziehungen zu 54 Staaten unterhält.

Spätere Generationen werden uns fragen: „Wie war es möglich, dass der Präsident eines Landes den Friedensnobelpreis bekommt, während er in insgesamt 74 Staaten dieser Welt Krieg führt.“ Die passende Antwort wäre natürlich: „Wir wussten von nichts.“

Wer die Präsenz der US-Armee lapidar als „Weltpolizist“ abtut, ignoriert die Tatsache, dass auch ein Polizist nur seine Arbeit tut, wenn er dafür bezahlt wird. Von wem? In den wenigsten Fällen sind es internationale Mandate, ja nicht mal vom US-Kongress abgesegnete Missionen. Dass die USA nicht der freundliche Dorfpolizist ist, der kleinen Kindern ein Bonbon schenkt und alten Frauen über die Strasse hilft, zeigen die Schreckenstaten, die in den letzten Jahren aufgedeckt wurden. Abu Ghraib und Guantanamo sind ja nur die Spitze des Eisberges.

Die USA ist heute auf allen fünf Kontinenten militärisch präsent. Die US-Armee hat riesige Stützpunkte nicht nur in Europa, sondern auch im Nahen Osten. In Bahrain wurde grade eben ein Stützpunkt ausgebaut, um Platz für 10’000 Soldaten und 120 Flugzeuge zu schaffen. Auch in Afrika ist die USA via US Africa Command in 54 Staaten präsent. Offiziell ist das Militär unter anderem in „Hilfsoperationen“ involviert – jedoch ohne internationales Mandat, sondern einfach so. Zum Plausch? http://intellihub.com/2013/05/12/u-s-currently-fighting-74-different-wars-that-it-will-publicly-admit/ .. 255 US-Stützpunkte in Deutschland .. Der Kaufman Plan… Elite plante 1871 3 Weltkriege .. Bombenholocaust der Alliierten

Im Interview mit KontextTV am Rande  einer Diskussion an der Harvard University in den USA spricht der  amerikanische Enthüllungsjournalist Jeremy Scahill zum ersten Mal mit  einem deutschen Medium über sein gerade in den USA erschienenes Buch  „Dirty Wars. The World Is a Battlefield” („Schmutzige Kriege. Die Welt  ist ein Schlachtfeld”), das im September in einer deutschen Ausgabe  erscheinen wird. Quelle: www.kontext-tv.de


Nach seinem Bestseller über die Söldnerarmee  „Blackwater” legt Scahill erneut eine bahnbrechende Investigation zur  US-Kriegsführung vor. Diesmal beleuchtet Scahill die Geheimoperationen  des Joint Special Operation Command (JSOC), einer Art Privatarmee des  US-Präsidenten, so Scahill. Weltweit führt JSOC jährlich Zehntausende  Nachtrazzien, gezielte Tötungen, Sabotageakte oder Drohnenattacken in  über 70 Ländern durch, jenseits der Aufsicht des US-Kongresses und der  Aufmerksamkeit der Medien. Eindringlich schildert Scahill die von ihm  recherchierten Geschichten des amerikanische Imam Anwar al-Awlaki,  seines 16 Jahre alten Sohns Abdulrahman und der schwangeren Frauen im  afghanischen Ort Gardez, die alle bei JSOC-Operationen getötet wurden.  „Wir sind zu der Kraft mutiert, die wir vorgeben zu zerstören. Wir  erscheinen, als hätten wir überhaupt keine Moral”, sagt Scahill.

Wir  sprachen zudem mit dem langjährigen Kriegsreporter und Regisseur des  Dokumentarfilms „Dirty WarsRichard Rowley, der auf dem Sundance  Filmfestival ausgezeichnet wurde. Er schildert, wie die USA weltweit mit  ihren Mordprogrammen Gewalt verbreiten. Darüber hinaus sendet KontextTV Auszüge von der Diskussion an der Harvard University, in der Jeremy  Scahill und US-Kritiker Noam Chomsky die „geheimen Kriege” und die immer  weiter entwickelte Kriegstechnologie analysieren und sie in  Zusammenhang mit der US-Außenpolitik stellen. Noam Chomsky: „Die  Ressourcen existieren, sie werden immer größer, sie haben eine sich  selbst erzeugende Fähigkeit, sie wollen immer mehr genutzt werden. Wenn  ein Ziel verschwindet, suchen wir ein neues.”

Nachtrag USA okkupieren die Erde mit US-Militärbasen

Kein Land der Erde muß durch USrael-Truppen „befreit“ werden – im Gegenteil, die Welt muß von den kriegsgeilen USrael-Mischpoken befreit werden! Laß Dich nicht für dumm verkaufen- Massenmord ist keine Befreiung! http://www.rheinwiesenlager.de/lager.htm

Wenn man Obamas derzeitige Israel-Politik fortsetzt, seine Militärmacht und die damit verbundene Judensklaven-Politik, dann werden wir innerhalb sehr kurzer Zeit, Wochen oder Monate, einen thermonuklearen Krieg erleben, wenn wir es nicht verhindern.
ergänzend: Ein Denkmal der Schande

Advertisements

Über totoweise

Halt hoch das Haupt was dir auch droht und werde nie zum Knechte. Brich mit den Armen gern dein Brot und wahre deine Rechte! Treib nicht mit heiligen Dingen Spott und ehre fremden Glauben und lass dir deinen Schöpfer und Gott von keinem Zweifler rauben. Sieg oder Spott, folg deinem Gott!
Dieser Beitrag wurde unter Politik und Geschichte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Bombenstimmung – Made in USA

  1. Skeptiker schreibt:

    Völlig irre, alle hatten kaputte Hoden.

    Was für Geständnisse.
    Gruß Skeptiker

  2. Wilhelmderzweite schreibt:

    Dies sollte jedem Skeptiker den Rest geben:

    Das Harold-Wallace-Rosenthal-Interview 1976
    https://totoweise.wordpress.com/2009/04/04/die-verborgene-tyrannei/

  3. totoweise schreibt:

    Zitate von Sefton Delmer

    “Der erste Schritt ein Volk zu liquidieren, ist seine Erinnerung auszulöschen. Zerstöre seine Bücher, seine Kultur und seine Geschichte. Danach soll jemand neue Bücher schreiben, eine neue Kultur erzeugen und eine neue Geschichte erfinden. Innerhalb kurzer Zeit wird das Volk vergessen was es war und was es ist. Die Welt ringsherum wird es noch schneller vergessen.”

    “Jeder Griff ist erlaubt. Je übler, um so besser. Lügen, Betrug – alles … Ich tat mein Bestes, um auf diesem Wege auch das älteste Ziel unserer psychologischen Kriegführung zu fördern: Deutsche gegen Deutsche aufzuhetzen.”

    Weiter

    “Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen …Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (Reeducation) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen.Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.”

    Sefton Delmer, ehemaliger britischer Chefpropagandist nach der Kapitulation 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm (Die Propaganda der Alliierten wird durch den Überleitungsvertrag Art. 7.1 als OFFENSICHTLICHE TATSACHEN vom “deutschen’ Strafrecht geschützt.)

  4. totoweise schreibt:

    Noam Chomsky: USA ist weltweit führender Terrorstaat!

    Viele Jahre galt der amerikanische Intellektuelle Noam Chomsky als düsterer Prophet schlimmster Zukunftsszenarien. Inzwischen sind viele davon eingetroffen, unter anderem auch die Entwicklung der USA zum global führenden Terrorstaat, dessen grösster Export der Krieg ist. Der Professor am MIT bezeichnet die USA in einem Interview mit Press-TV sogar als einer der führenden terroristischen Staaten der Welt.

    Noam Chomsky ist einer der meistzitierten Personen der Welt. Nicht ohne Grund – denn der Mann ist nicht nur schlau, sondern ein weiser, wenn auch düsterer Prophet. Dabei hält er sich an Fakten: „Auf Grundlage des Völkerrechts handelt es sich bei den Vereinigten Staaten um einen Terrorstaat“, sagte Noam Chomsky neulich in einem Interview mit „Press-TV“. Er verglich die Definitionen von Terrorismus mit amerikanischem und britischem Recht. Dabei habe sich herausgestellt, dass die USA einer der führenden terroristischen Staaten der Welt ist.

    Keiner weiss es besser als Noam Chomsky, der den Schlamassel seit Jahrzehnten sahen kam, in dem sich die Welt nun befindet: „Ich schreibe seit 1981 über Terrorismus, als Ronald Reagan ins Amt kam und bereits damals habe ich erklärt, dass ein Krieg gegen den Terror das Herzstück der amerikanischen Politik sein wird.“ Und so ist es gekommen.

    Klare Worte findet Noam Chomsky auch für die US-Invasion in den Irak: „Die USA und Grossbritannien haben versucht, einen legalen Deckmantel für diese Invasion zu liefern.“ Doch der Grund war ein anderer, es ging nur um Öl und den Ölhandel. Bei der Invasion starben bis heute mehr als eine Million Iraker. Noch nicht Terror genug?

    .

  5. totoweise schreibt:

    Krieg durch die Hintertür

    Senat verpflichtet USA zur Unterstützung eines israelischen Überfalls auf Iran
    Der US-Senat hat die israelische Regierung einstimmig ermächtigt, die Vereinigten Staaten in einen Krieg gegen den Iran zu führen. Die in der Geschichte des Landes – und vermutlich sogar in den gesamten internationalen Beziehungen – einmalige Resolution wurde am vorigen Mittwoch mit 99 zu null Stimmen verabschiedet. Gemeinsam eingebracht hatten sie im Auftrag der Pro-Israel-Lobby AIPAC der ewig aggressive republikanische Hardliner Lindsey Graham und der Demokrat Robert (»Bob«) Menendez aus New Jersey. In den Medien wurde das einschneidende Ereignis kaum wahrgenommen.

    Die Entschließung, offiziell als »Res. 65 – 113th Congress« registriert, verbirgt sich hinter einem täuschenden Titel. Dieser lautet: »Entschiedene Unterstützung für die volle Anwendung der Sanktionen der USA und der internationalen Gemeinschaft und Aufforderung an den Präsidenten, die Durchsetzung der Sanktionsgesetzgebung zu verstärken«. Darum geht es in der Resolution tatsächlich auch, aber der wichtigste Punkt kommt ganz zuletzt: Der Senat »verlangt, daß, falls Israel gezwungen ist, in legitimer Selbstverteidigung zu militärischen Aktionen gegen das iranische Atomwaffenprogramm zu greifen, die Regierung der USA an der Seite Israels stehen muß und der Regierung Israels, in Übereinstimmung mit den Gesetzen der USA und der verfassungsmäßigen Verantwortung des Kongresses, die Anwendung militärischer Gewalt zu autorisieren, diplomatische, militärische und wirtschaftliche Unterstützung bei der Verteidigung seines Territoriums, seiner Bevölkerung und seiner Existenz leisten muß.«…..

    Bitte weiterlesen:

    http://www.jungewelt.de/2013/05-28/03…

  6. Pingback: 255 US-Stützpunkte in Deutschland | Totoweise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s