„Kamingespräche“ über Auschwitz empören den Zentralrat der Juden

Manchen Menschen kann man es offensichtlich nie recht machen. Erst wurde der deutschen Fußballnationalmannschaft ein Besuch des Konzentrationslagers Auschwitz verordnet und nun beklagt sich der Zentralrat der Berufsjuden, Dieter Graumann, darüber, daß lediglich drei Spieler der Mannschaft vor Ort waren. Dies sei eindeutig zu wenig.

Quelle: http://www.welt.de/sport/fussball/em…h-des-DFB.html

Während sich uns die Frage aufdrängt, was die anstehende Fußball-Europameisterschaft überhaupt mit einem Auschwitz-Besuch zu tun hat, legt der Zentralrat nochmals kräftig nach. Als der Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff verkündete, daß man die Holocaust-Thematik bei einem Vortrag oder einem „Kamingespräch“ aufarbeiten würde, war es mit der Zurückhaltung von Graumann endgültig vorbei, da seine Großeltern in Auschwitz „durch den Kamin gejagt wurden“!

Wir weisen an dieser Stelle nochmals ausdrücklich darauf hin, daß es sich hier um ein Zitat aus einem Artikel der WELT handelt. Eine Ausdrucksweise die uns nie einfallen- und unabhängig davon sicherlich auch strafrechtliche Konsequenzen mit sich bringen würde. Abgesehen von der Verunglimpfung der „vergasten, verbrannten und durch den Kamin gejagten Großeltern“ sieht Graumann durch die nur geringe Anzahl von Spielern eine große Chance vertan, hundertausende junge Menschen durch diesen Besuch zu sensibilisieren.

Nach dem DFB bekam auch noch das Olympische Komitee „sein Fett weg“, weil es bei den anstehenden Olympischen Spielen in London eine Gedenkminute für die israelischen Sportler ablehnte, die vor 40 Jahren bei einem Attentat in München ums Leben kamen. Beim Lesen des Artikels ist uns sofort wieder das Interview mit einer ehemaligen israelischen Ministerin eingefallen. Ein Schelm, der da Böses vermutet.

Der Begriff AUFWACHEN verdeutlicht diesen Prozess sehr anschaulich.Wenn die Maske des „Opfervolkes“ runter ist, wird die zionistische Fratze des Tätervolks sichtbar „für jeden“. Die Zeit ist nicht mehr fern. Fast die ganze Welt wird im Bann ihrer Lügen gehalten. Sie sind an den Schalthebeln, nicht weil sie „talentiert“ sind, sondern weil sie wie eine Mafia funktionieren, nach innen und außen. Sie sind eine Mafia, und getarnt als religiöse Minderheit.

Israelische Ministerin verrät den Holocaust-Trick

Das ist nicht irgendwer die das sagt ! Frau Shulamit Aloni….Exministerin von Israel, das stimmt mich doch sehr nachdenklich !!! Wie schnell wird man in Deutschland in die rechte Ecke und als Rassist dargestellt wenn man das oder anverwandte Themen nur sachlich hinterfragt ? Das ist unglaublich…..schlecht ! Hut ab vor Frau Aloni.

Advertisements

Über totoweise

Halt hoch das Haupt was dir auch droht und werde nie zum Knechte. Brich mit den Armen gern dein Brot und wahre deine Rechte! Treib nicht mit heiligen Dingen Spott und ehre fremden Glauben und lass dir deinen Schöpfer und Gott von keinem Zweifler rauben. Sieg oder Spott, folg deinem Gott!
Dieser Beitrag wurde unter Politik und Geschichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s