Ernst Zuendel – Feldzug gegen die Offenkundigkeit

Feldzug gegen die „Offenkundigkeit“ des Holocausts – Der historische Mannheimer Zuendel-Prozess im Jahre 2005.

Im trüben Kielwasser des 11. September 2001 wurde unter strengster Geheimhaltung die Entführung eines weltbekannten Dissidenten eingefädelt und durchzogen. Dieses politische Verbrechen geschah unter Mitwirkung von Regierungsstellen der höchsten Ebene – Botschaften, Konsulaten und Gerichten in drei Laendern auf zwei Kontinenten !! – die sich dazu hergaben, als Handlanger eines klammheimlichen Komplottes zu fungieren.

Der Mann, den man hiermit für alle Zeit mundtot machen wollte, heisst Ernst Zuendel. Er gehört zu den weltweit tapfersten Kämpfern für die vielbedrohte Meinungsfreiheit in den strengst zensierten europäischen Ländern, die gerne als „Demokratie“ auftreten.

Nach zwei Jahren brutaler Half in kanadischen Kerkern brachte ein Charterflugzeug Zuendel insgeheim nach Deutschland, seine Heimat – die ihn mit Handschellen in Empfang nahm und dem Mannheimer Gefängnis und seinen gerichtlichen Schergen übergab. Man verweigerte Zuendel eine rechtmaessige Verteidigung und verurteilte ihn nach einem erbitterten juristischen Kampf zu fünfjährige Haft.

Was Ernst Zuendel Jahrzehnten hindurch sprach und schreib, war weder in Kanada noch in den USA strafbar. In Deutschland aber hat man die Verteidigung des Deutschen Volks zu Verbrechen erklärt. „Deutsche“ Gesetze verbieten bis zum heutigen Tag die Erforschung und Diskussion der juengsten Geschichte – und damit die Wiederherstellung der Volksehre.

In dieser Video kommen die Verteidigungs-Rechtsanwälte Zuendels in Mannheim zu Wort und verschaffen brisante Einblicke in die rechtliche Lage der „Bundesrepublik“ und ihren berüchtigen „Volksverhetzungs-Paragraphen“, der dazu dient, die Meinungsfreiheit in Deutschland brutal zu erdrosseln…
Wahrheit hat keine Untersuchungangst !!
UND
Wer den Krieg gewinnt.., schreibt auch die Geschichte !!
Nicht wahr ??

Advertisements

Über totoweise

Halt hoch das Haupt was dir auch droht und werde nie zum Knechte. Brich mit den Armen gern dein Brot und wahre deine Rechte! Treib nicht mit heiligen Dingen Spott und ehre fremden Glauben und lass dir deinen Schöpfer und Gott von keinem Zweifler rauben. Sieg oder Spott, folg deinem Gott!
Dieser Beitrag wurde unter Politik und Geschichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s